Ausgewählte, nützliche Informationen und Materialien rund um das Thema Gesundheit

Aktuelles zur Patientenuniversität

Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht, sind gute Informationen, ausreichende Erklärungen und verständliche Hinweise wichtige Grundlagen. Hier finden Sie

  • Tipps für das Arztgespräch...HIER
  • Checklisten ...HIER
  • Behandlungsfehler ...HIER
  • Pfadfinder Gesundheit ...HIER
  • Gesundheitsquizz ...HIER

Aktuelles

15. Dez

Weihnachtsgrüße

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Weihnachten steht vor der Tür und ein Jahr voller Herausforderungen und Hürden neigt sich dem Ende zu. Wir mussten lernen unser Verhalten zu ändern, um uns und andere zu schützen, Arbeitsbedingungen neu organisieren und digital zusammenarbeiten. Wir sehen nun, dass die meisten Menschen in der Stunde der Not zusammenhalten, sich gegenseitig helfen und neue kreative Ideen entwickeln, um mit anderen Menschen in Kontakt zu bleiben bzw. zu kommen. Dabei spielt das Internet und die digitale Kommunikation eine große Rolle.

Auch die Patientenuniversität hat erfolgreich in ein Online-Angebot umgesetzt. Es sind Expertenvorträge, Expertengespräche und viele virtuelle Lernstationen im Internet veröffentlicht worden. Und auch die INSEA-Selbstmanagementkurse für chronisch Kranke, ihre Angehörigen und Freunde werden jetzt online durchgeführt. Dies war nur möglich, weil viele Kolleginnen und Kollegen, Studierende, Auszubildende und Freunde daran mitgewirkt haben, die Gesundheitsinformationen in Bild, Text und Ton kreativ umzusetzen. Dass sich die Mühe gelohnt hat, sehen wir daran, dass viele Menschen deutschlandweit die Vorträge, Gespräche, Videos und Lernstationen anschauen, an den INSEA-Selbstmanagementkurse teilnehmen und uns ein positives Feedback geben. Darüber freuen wir uns sehr.

Wir möchten uns von ganzem Herzen für das schnelle, flexible Engagement durch die Expertinnen und Experten, die Studierenden und Auszubildenden der MHH bedanken. Ohne die Bereitschaft, sich mit den neuen Medien auseinander zu setzen und mit uns zusammen zu lernen, mit den neuen Herausforderungen umzugehen, wäre ein solches Online-Angebot nicht umsetzbar gewesen. Wir gehen davon aus, dass wir im nächsten Jahr weiterhin auf Grund der COVID-19 Pandemie umsichtig miteinander umgehen müssen und haben uns deshalb entschieden, die Frühjahrsreihe 2021 ebenfalls als Online-Angebot durchzuführen.

Ungefähr 3.000 Menschen erhalten von uns regelmäßig Informationen zur Patientenuniversität. Manche von ihnen haben keine Zugang zum Internet, zu Kommunikationsplattformen oder Familienangehörige in ihrer Nähe. Sie leiden möglicherweise sehr an der Isolation und an dem Alleinsein in der Weihnachtszeit. Stellen Sie sich vor, dass jeder dieser 3.000 Menschen einen Menschen anruft, von dem er oder sie weiß, dass dieser Mensch in der Weihnachtzeit allein ist. Dann hätten wir 3.000 Menschen beschenkt. Allein dadurch, dass wir eine Weile klönen, Erfahrungen und Erinnerungen austauschen oder wir auch mal nur zuhören, was der andere zu sagen hat. Und jede Minute zählt, ein kurzes Hallo, wie geht’s, alles Gute, frohe Weihnachten, bleib gesund – alles ist drin – es ist besser einen kurzen Anruf zu tätigen als gar keinen.

Wir säen und ernten damit viel Herzenswärme und Freude – eins der größten Geschenke zu Weihnachten. Machen Sie mit, seien Sie dabei!

Das Team der Patientenuniversität wünscht Ihnen von Herzen besinnliche und friedvolle Weihnachten. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut in das neue Jahr 2021.

Mit den besten Grüßen

Ihr Team der Patientenuniversität

21. Okt

Patientenuniversität online

Die Patientenuniversität geht – insbesondere wegen der unklaren COVID-19-Situation -  online und bietet die beliebten Fachthemen und vieles in der Herbstreihe „Die Patientenuniversität fragt nach“ an.

Gestern war es endlich soweit

Zum Auftakt referierten Prof. Dr. Tillman Krüger und Dr. Jana Svitek aus der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie & Psychotherapie, MHH am 20. Oktober 2020 um 18.00 Uhr mit dem Thema „Seelische Gesundheit in Krisenzeiten: Auswirkungen der COVID-19 Pandemie“. Der Vortrag ist jederzeit zusehen  unter www.patienten-universitaet.de bei den Online-Angeboten. Bisher haben schon knapp 200 Menschen den Vortrag angeschaut, einige haben ihre Fragen schon zugesandt. Wir freuen uns auch auf weitere Fragen! Am Donnerstag, den 12.11.2020 werden die Fragen online beantwortet.

Bis ins Dezember 2020 an wird dienstags abends ab 18:00 Uhr ein Vortrag von Expertinnen und Experten der MHH auf der Homepage der Patientenuniversität (www.patienten-universitaet.de) ausgestrahlt. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer können während oder nach den Vorträgen ihre Fragen schriftlich stellen. Drei Wochen nach der Erst-Ausstrahlung des jeweiligen Vortrags werden diese Fragen von den Vortragenden ebenfalls online beantwortet. Alle Vorträge und Gespräche bleiben ca. 6 Monate im Netz. Zudem sind zahlreiche ergänzende Informationen auf der Homepage verfügbar, zum Beispiel Erklärvideos, Bewegungsübungen, Quizze und weiterführende Internetlinks.

Das Team der Patientenuniversität

 

21. Okt

COVID-19 – Impfstudie

Wir suchen: Männer und Frauen im Alter von 60 Jahren und jünger zur Teilnahme an einer Impfstudie im Kontext der COVID-19 Pandemie

Im Rahmen einer aktuell am Clinical Research Center Hannover durchgeführten Placebo (Scheinmedikament)-kontrollierten Phase III Studie soll untersucht werden, ob eine unspezifische Impfung von älteren Menschen mit VPM1002 dazu führt, dass sich die Zahl der Krankenhauseinweisungen und/oder die Zahl von schweren infektiösen Atemwegserkrankungen verringert.

Derzeit existiert noch kein spezifischer Impfstoff gegen SARS-CoV-2. Der in der Studie eingesetzte Impfstoff könnte jedoch eine allgemeine (unspezifische) Schutzwirkung gegen Infektionen der Atemwege und somit auf den Verlauf von COVID-19 bieten. In vorhergehenden Studien der Phasen I und II konnten bereits Sicherheit, Verträglichkeit und grundsätzliche Wirksamkeit der Anwendung von VPM1002 als Tuberkuloseimpfstoff gezeigt werden.

Die Studie beinhaltet ein telefonisches Vorgespräch und einen einmaligen Besuch am Studienzentrum (einschließlich Anamnese, Studieneinschluss, Blutabnahme und Impfung). Die weitere Nachverfolgung und Datenabfragen werden über ein Tagebuch und eine Studien-Webseite über einen Zeitraum von 240 Tagen (8 Monaten) erfolgen. Sämtliche Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei, zudem erhalten Sie eine angemessene Aufwandsentschädigung und Fahrtkostenerstattung.

Medizinische Gründe gegen eine Teilnahme sind

  •  bestehende Infektionen
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen eine vorhergegangene BCG Impfung (Tuberkulose Impfung)
  • aktuelle oder vergangene akute Tuberkuloseinfektion
  • Immunbeeinträchtigung
  • Teilnahme an einer anderen Studie.
  • Es darf ferner kein positives SARS-CoV-2 Testergebnis vorliegen.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter:

Rekrutierungsbüro der CRC Core Facility Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Feodor-Lynen-Str. 15
30625 Hannover
Tel.: 0511 5350-8333
Mo.-Fr. 08:00 – 16:30 Uhr

25. Aug

„COVID-19 und Kindergesundheit“: Eltern für Interviewstudie gesucht!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wenden uns heute an Sie mit der Bitte um Unterstützung eines unserer aktuellen Forschungsprojekte an der MHH:

Wir suchen Männer und Frauen mit Kindern bis zum Alter von 3 Jahren, die uns in einem gemeinsamen telefonischen Gespräch Ihre Erfahrungen aus der COVID-19 Pandemie berichten. Dabei möchten wir herausfinden, wie sich der Alltag von Familien (und natürlich auch Alleinerziehenden) in den letzten Monaten verändert hat, wie sich Eltern über COVID 19 informieren, und wie sie Informationen und Empfehlungen in ihrem Alltag mit den Kindern umsetzen.

Ein Interview dauert ca. 45 Minuten und wird mit 30 Euro vergütet.

Wenn Sie Interesse oder weitere Fragen haben, oder jemanden in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis kennen, der gerne teilenehmen würde, dann freuen wir uns sehr über eine Rückmeldung per E-Mail oder Telefon an:

Dr. Jonas Lander E-Mail: Lander.Jonas@mh-hannover.de Tel.: 0160-5096269

Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund,

Ihr Team der Patientenuniversität Hannover

sponsoren